Nichts auf dem Herzen

September 25, 2010

Nein, es lebt sich wirklich nicht leicht, wenn man sich für eine Sache wahnsinnig interessiert. Und je provinzieller die Umgebung wird, desto deutlicher wird das. Wenn jemand wissen will, wieso ich Vegetarierin bin, dann frage ich mich zwar, wie es sein kann, dass diese Person von Themen wie Massentierhaltung oder die daraus resultierende enorme Umweltbelastung nichts mitbekommen konnte, aber ich bin gerne bereit, ihr meinen Standpunkt zu erläutern. Lieber spät als gar nicht. Wenn diese Person anschließend nicht meiner Meinung ist, dann bin ich ehrlich gesagt sogar ziemlich froh, dass jemand bereit ist, sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen; möglicherweise ist in meiner Argumentation sogar ein gewaltiger Fehler, aber es ist auch nicht der Gegenwind, der mich aufregt. Denn wenn mir diese Person nach jedem meiner Argumente „total Recht“ gibt und ich bekomme dann später mit, dass selbige Person an einer Demonstration gegen Pelz nicht teilnehmen möchte, und zwar aus  dem Grund „Kein Bock“, dann habe ich das Gefühl, ich wäre vollkommen gegen eine Wand gefahren. Wie kann es sein, dass der Grund „Kein Bock“ ist und nicht einmal „Meiner Meinung nach ist es besser, den Pelz zu verwerten, als ihn wegzuschmeißen“?

viaNichts auf dem Herzen » Gastbeiträge » ABGESCHIRMT.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: